Service-Navigation

Suchfunktion

Orientierung

An dieser Stelle finden Sie einige interessante Stellen im Hause wie zum Beispiel:

Bild oben: Blarersaal (Saal 200) im Hauptgebäude

Der historische Altbau (Hauptgebäude) des Konstanzer Landgerichts geht zurück auf einen 1612-20 von Domherr Johann Jacob Blarer von Warthensee erbauten Hof. Seit der Säkularisation befindet sich das Gebäude im Landesbesitz, 1846 erfolgte der Umbau als Sitz des badischen Hofgerichtes mit dem Anbau der Gebäudeflügel. Die prächtige Stuckdecke im sog. Blarersaal (Saal 200) wurde erst 1965 wieder hergestellt.

Der moderne Erweiterungsbau hinter der Stadtmauer entlang der "Unteren Laube" mit dem Schwurgerichtssaal wurde 1964/65 erstellt.

Eine Außenstelle des Gerichts (mit Sitzungssaal für Strafverhandlungen) befindet sich im Gebäude Torgasse 8 (ehemaliges staatliches Liegenschaftsamt; Fußweg vom Hauptgebäude entlang der „Unteren Laube“ ca. 5 Minuten).

Folgende Sitzungssäle stehen den Kammern und Einzelrichtern zur Verfügung:

Saal 008 - Altbau EG - Straf- und Zivilverhandlungen
Saal 037- Erweiterungsbau EG - "Schwurgerichtssaal" - Strafverhandlungen
Saal 146 - Erweiterungsbau 1. OG - Zivilverhandlungen
Saal 200 - Altbau 2. OG - "Blarersaal" - Zivilverhandlungen
Saal 204 - Altbau 2. OG - Zivilverhandlungen
Saal Torgasse - Nebengebäude Torgasse 8, 1. OG - Strafverhandlungen

Weitere (Einzelrichter-)Sitzungen finden in den Zimmern der Richter statt.

Die jeweils erste Ziffer der stets dreistelligen Zimmernummer verweist auf das Geschoss
(0 .. : Erdgeschoss; 1 .. : OG und 2 .. : 2. OG).


Bild unten: Sitzungssaal im Nebengebäude Torgasse 8


Fußleiste